Jahr-2010-Bug: EC-Karten mit Klebestreifen wiederbeleben ?

Seit ein paar Tagen breiten sich die Nachrichten um einen Jahr-2010-Bug in der Chip-Software von EC-Karten immer weiter aus. Als Symtom zeigt ein Geldautomat eine Fehlermeldung nach Eingabe der PIN-Nummer und bricht den Vorgang mit Ausgabe der  EC-Karte ab ! Und wie es scheint tauchen immer mehr Berichte von Kunden verschiedenster Banken auf deren EC-Karten von diesem Bug betroffen sind. Mittlerweile wurde auch bekannt, das nur Karten mit Chips des Herstellers Gemalto betroffen sind. [1],[4]

eckarte

Allerdings mehren sich seit gestern im Internet auch Berichte von Leuten, die auf clevere Art und Weise es schafften ihre EC-Karte wieder funktionstüchtig zu bekommen, indem Sie einfach ein Stück Tesafilm (in Längsrichtung) über den Chip auf ihrer Karte geklebt haben. [2]

Für die informations-technischen Laien hört sich das Ganze zunächst wie schwarze Magie an. Wie kann ein einfacher Klebestreifen einen handfesten Softwarefehler beseitigen ?

Nun des Rätsels Lösung ist ganz einfach !

Die aktuelle Generation von EC-Karten besitzt sowohl einen EMV-Chips als auch einen Magnetstreifen. Auf beiden sollten in der Regel identische Information gespeichert sein. Wobei langfristig geplant ist den Magnetstreifen durch den kryptografisch wesentlich sicheren EMV-Chip vollständig zu ersetzen. Da sich der Chip nicht mehr so einfach kopieren lässt wie ein Magnetstreifen. Damit deutsche EC-Karten aber noch im Ausland funktionstüchtig sind, werden Sie bislang alle noch mit einen  Magnetstreifen ausgestattet  [3]

Durch das Abkleben des EMV-Chips mit einem Klebestreifen ist dieser für den Geldautomaten nicht mehr lesbar bzw. der Automat erkennt den Chip nicht mehr und schaltet in eine Art "Kompatibilitätsmodus", wo er nun auf die Informationen aus dem Magnetstreifen zurück greift. Da nur der Chip auf einer EC-Karte von dem 2010-Software-Bug betroffen ist, funktioniert daher mit auf diese Weise behandelten EC-Karten plötzlich wieder das Geldabheben !

Ausdrückliche Warnung:

Wer hier nun seine EC-Karte mit Klebestreifen beklebt, tut dies auf eigene Gefahr und Haftung !! Es besteht dann durchaus die Möglichkeit das sich der Klebestreifen lösen kann und dann einen Geldautomaten blockiert ! Es liegt nahe das die Banken die jeweiligen Verursacher für die anfallenden Reperaturkosten haftbar machen werden !

 

Links

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Softwa...

http://www.gevestor.de/wissen-praxis/ratgeber/…

http://de.wikipedia.org/wiki/EMV_%28Kartenza…

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/…

Send to Kindle
Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>