Adobe Flash Player 10.1 unter Ubuntu 32/64-Bit installieren

Adobe Flash Logo Proprietäre Software und Linux das zwei Sachen die meist nicht so recht zusammenkommen wollen. Die Hersteller wollen natürlich ihre Technologie und geistiges Eigentum (interlectual property) mit allen Mittel schützen, können aber mit ihren Produkten nicht mit den schnellen Entwicklungen im Open-Source-Sektor schritthalten. Adobe Flash bildet hier leider keine Ausnahme und sein hoher Verbreitungsgrad über das gesamte Web hinweg, wird dann zu einem Problem wenn man nach einer ordentlichen Lösung für den eigenen Linux-Desktop sucht. Ein besonderes Drama wird daraus, wenn man sich für eine 64-Bit Variante entschieden hat.

Aber neben all den komplizierteren Anleitungen, die schnell veralteten oder nur unzureichend Hilfe boten, habe ich mal jetzt einen Weg gefunden, der eine saubere Installation verspricht und er zeigt auch gleich wie man eventuell vorhandene Altlasten entsort !

Altlasten entsorgen

Viele werden meist nicht den Luxus eines taufrisch installierten Ubuntu Desktops vor sich stehen haben, sonder ihr Linux weist schon mehr oder weniger deutliche Spuren vorhergehender Versuche einer Installation des flashplayer-Plugins auf. Daher nun ein kurzer Exkurs wie man zunächst alle Altlasten des flashplayer-Plugins beseitigt.

# Entfernung eventuell vorhandener 32-Bit Reste
sudo apt-get remove flashplugin-installer
sudo dpkg -r adobe-flashplugin
#
# alle denkbaren Vorkommen des flashplayers entfernen
sudo rm -rf "/usr/lib/adobe-flashplugin/"
sudo rm -f "/usr/lib/opera/plugins/libflashplayer.so"
sudo rm -f "/usr/lib/mozilla/plugins/libflashplayer.so"
sudo rm -f $(find "/home/" -name "libflashplayer.so")

und um ganz sicher zu gehen noch folgendes ausführen ..

# um ganz sicher zu gehen direkt nach alten flashplayer Binaries suchen
sudo updatedb
locate libflashplayer.so

da sollte dann nichts ausgegeben werden, wenn doch die Fundstellen mit “rm” löschen.

Die Installation

Schon seit Jaunty Jackalope (09.04) ist der installer in den Ubuntu Quellen bzw. Standart Repositories enthalten und da er mittlerweile eine recht aktuelle Version 10.1 des Flashplayers installiert spricht auch nichts gegen seine Verwendung. Einfach durch Klick auf folgenden Link auslösen ..

apt://flashplugin-installer

wenn das aus irgendeinem Grund nicht klappen sollte kann man es auch manuell machen ..

# automatischen Installationsprozess auslösen
sudo apt-get install flashplugin-installer

Hinweise

Den neu installierten Flashplayer kann man auf folgender Seite testen .. Adobe Flashplayer Test

Installiert wird generell nur die aktuelle 32-Bit Variante mit eventuell notwendigen Emulationsschichten (bei 64-Bit). Adobe hat vor einiger Zeit die Entwicklung der 64-Bit Variante vorerst eingestellt. Da bereits einige Schwachstellen bekannt geworden sind empfielt sich unbedingt die 32-Bit Variante des Flashplayer 10.1 zu installieren.

Falls eines der alternativen Open-Source-Flashplayer-Projekte wie LightsparkGnash oder swfdec installiert sein sollten, bitte diese vorher deinstallieren, da sonst der Flashplayer vielleicht nicht richtig funktioniert.


Links

http://readm3.org/app/adobe-flash/start#installation

http://linuxundich.de/de/ubuntu/adobe-flash-10-beta-auf-einem-64-bit-ubuntu-nutzen

http://labs.adobe.com/downloads/flashplayer10.html

http://www.adobe.com/devnet/logged_in/jchurch_flashplayer10.1.html

Send to Kindle
Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. Prima Anleitung. Vielen Dank dafür. :)

    Gruß
    Andreas

  2. Ich habe einen 64 Bit Webbrowser und kann mir den Adobe Flash Payer nicht herrunterladen.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackbacks und Pingbacks: