WordPress: Trackback / Ping Spam verhindern

Kaum hat man ein paar Besucher auf seinem Blog schon wird man von Spammern heimgesucht. Während das Problem der Kommentar-Spams sich mittles allerlei Plugins, Captchas und anderen Massnahmen einigermassen beikommen lässt, entwickeln sich die Spams die über Trackbacks und Pings kommen zu einer echten Pest.

Da echte Trackbacks und Pings ja automatisiert von anderen Blogs eingereicht werden sollen, kann man hier nicht auf die altbekannten Massnahmen setzen, die Menschen von der Software der Spam-Bots unterscheidet. Aber auch in diesem Fall ist man als Blogger nicht hilflos den Spammern ausgeliefert.

Es gibt schon seit einiger Zeit ein Plugin namens Simple Trackback Validation with Topsy Blocker. Ursprünglich von Michael Wörer entwickelt verfolgt es gesendete Trackbacks zurück und überprüft sie auf Plausibiltät. Eine nette Sache da Spammer in der Regel für ein paar lausige Backlinks es scheuen aufwendige Szenarien zu simulieren.


Link

http://www.sjmp.de/blogging/simple-trackback-validation-with-topsy-blocker/

http://sw-guide.de/2007-06/wichtiges-wordpress-plugin-update-simple-trackback-validation/

Send to Kindle
Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. hallo sehr interessant , ich habe gehört es gibt software die automatisch einen ping sendet also als refferer gibt man google an und dann den artiken seiner eigenen seite die dann angepingt wird um seine seite besser ins google ranking zu bekommen ..unglaublich ist so etwas möglich ?

    • Ja, das gibt es .. das heisst ja dann auch „Ping-Spam“. Dazu gibt ja oben im Artikel beschriebenes Plugin das die Plausibilität eines Pings checkt. Wir haben jedenfall hier sehr gute Erfahrungen damit gemacht und keine Probleme mehr mit Ping-Spam.

  2. Vielen Dank für dieses Posting, war es sehr hilfreich und erzählte viel

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>