Debian Linux: PHP-Module nachträglich installieren

Neulich hatte ein Bekannter von mir Probleme ein PHP-Modul nachträglich zu installieren. Ein Hauptgrund für solche Problem ist etwa das das betreffende Modul gar nicht oder nur für aktuellere „Flavours“ wie testing/squeeze oder gar unstable/sid angeboten wird. Aber in so einem Fall gibt es auch immer noch einen Weg ohne gar gleich ein komplettes dist-upgrade durchzuführen.

Zunächst sollte man mal sicherstellen das das Paket php5-dev installiert ist.

apt-get install php5-dev

Dadurch kann man nun „manuell“ alle Module der PECL – PHP Extensions Community Library. In der Regel finden sich meist das benötigte Modul auch dort, welches sich dann meist mit folgendem Befehl automatisch installieren lässt.

pecl install 

Taucht dabei eine ähnliche Fehlermeldung wie die hier auf, dann ist das Paket php5-dev nicht installiert ..

> pecl install tidy
downloading tidy-1.2.tgz ...
Starting to download tidy-1.2.tgz (9,602 bytes)
.....done: 9,602 bytes
3 source files, building
running: phpize
sh: phpize: Kommando nicht gefunden.
ERROR: `phpize' failed

Quelle

http://pecl.php.net/

http://en.wikipedia.org/wiki/PHP_Extension_Community_Library#PECL

Send to Kindle
Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>