Archiv nach Monaten: Mai 2011

Goldfish – We Come Together

Irgendwie ist es die Woche der Videos,
aber wer in den 80igern groß geworden ist, dem blutet bestimmt das Herz.
Geiles Video, netter Song, schaut es euch an.

 

[youtube]7-tNUur2YoU[/youtube]

Google Earth 6.0.3.2197 beseitigt Probleme mit der Suchfunktion

Wer in der letzten Zeit die Suchfunktion von Google Earth benutzt hat, wunderte sich bestimmt über einer seltsame Fehlermeldun „Fehler beim Analysieren der Datei“

Fehlermeldung Google Earth 6.0.1

 

Vermutlich greift Google Earth intern auf die Suchfunktion von Google Maps zurück ? Die angezeigte Url deutet jedenfalls drauf hin. Und eine Änderung des Formats der Ergebnissseiten bewirkte nun, das Google Earth sich beim „Parsen“ der Ergebnisse verschluckt.

Weiterlesen »

Sowas von cooler Heiratsantrag

Awesome:

[viddler]aa993431[/viddler]

Virtualisiertes Linux in Javascript umgesetzt

Zuweilen schaffen es Hacker & Coder die IT-Community mit ihren Projekten tief zu beeindrucken, meist in dem sie Dinge erreichen die zuvor niemand für möglich gehalten hätte. Ein solches „Meisterwerk“ hat gerade der französische Programmierer Fabrice Bellard veröffentlicht. Er hat es geschafft einen Hypervisor, die Hauptkomponente einer Virtualisierungslösung, ansatzweise in Javascript umzusetzen.

Zwar simuliert sein Code nur die wesentlichsten Teile eine X86-PCs, aber es reichte schon um einen Linux-Kernel zu booten. Dabei ist Bellard im Bereich der Virtualisierung auch kein Unbekannter, aus seiner Hand stammt auch das Virtualisierungpaket QEMU was unter Linux durchaus eine Verbreitung hat.

Aber die Technologiedemo mit ansatzweiser Umsetzung in Javascript gibt dem ganzen eine vollkommen neue Qualität. Denn das hätte so schnell keiner für möglich gehalten. Andererseits zeigt es aber auch die Qualität der aktuellen Javascript-Engines in den Webbrowsern, da steckt einiges an Potential drin was stark unterschätzt wird.

 

Quelle

http://bellard.org/jslinux/

Informationsquelle für DSL-Router

Von Zeit zu Zeit kommt man in die Verlegenheit Arbeiten an einem DSL-Router aus fremden Händen (meist nähere Verwandte oder Freunde) ausführen zu müssen. Und meist haben die Router-Besitzer dann auch ihre Zugangsdaten nicht zur Hand oder haben gar das einstmals gesetzte Passwort vergessen.

Dann wäre es schön wenn man irgendwo sich schnell Informationen beschaffen könnte, welche IP bzw. Zugangsdaten ein Router nach einem Factoryreset besitzt, ohne das man aufwendig nach einem Handbuch im Netz suchen muss. Zumal es diese Handbücher, Dank heutiger kurzer Produktlebenszyklen, nach einer gewissen Zeit auch gar nicht mehr gibt.

Aktuell bin ich dazu über die Seite „Router-FAQ“ gestolpert, auf der ein netter Mensch allerei nützliche Informationen rund um SoHo DSL-Router und ähnliche Geräte gesammelt hat.

 

Quelle

http://www.router-faq.de/

Seite 1 von 212