Archiv nach Monaten: Dezember 2011

Public-DNS-Service von Google

DNS ist einer der Dienste des Internet, den die meisten Benutzer nur wahrnehmen, wenn er denn mal kurzzeitig ausfällt. Aber von Zeit zu Zeit wird man in Deutschland auf diverse Zensurbemühung von Lokal-Politikern aufmerksam, auf die mündige Internetbenutzer gerne verzichten möchten. Hierzu bin ich vor kurzem auf einen interessanten Dienst von Google aufmerksam geworden. Der öffentliche DNS-Dienst von Google verspricht viel und laut Statements von Google bieten mit einer fast altruistischen Motivation an.
Doch wie nutzt man diesen Dienst … Ganz einfach ..
in der Netzwerkkonfiguration eines Rechners oder besser gleich im Router eines Netzwerks trägt man die markanten IPs der beiden DNS-Server

8.8.8.8 und 8.8.4.4

ein, fertig.  Unbestrittenerweise sind diese DNS-Server ideal zum Testen, ob z.B. ein Problem mit der korrekten DNS-Auflösung im Netzwerk herrscht. Zudem zeigen meine Tests, das Google dabei durchaus seine Hausaufgaben gemacht hat ! die Antwortzeiten sind excellent und schlagen zum Teil die lokaler DNS-Caches als auch vieler DNS-Server der Zugangs-Provider !

Weiterlesen »

Essen über das Smartphone bestellen

Die Technik ist heutzutage so weit, dass es auch funktioniert, Essen online zu bestellen. Das Zeitalter des mobilen Internets ist angebrochen. Der Nutzer ist über das Smartphone überall und jederzeit online. Jetzt kann sogar über eine App von Lieferheld nach der Arbeit und unterwegs Essen bestellt werden.

Essen online bestellen per App

Das Bestellen, beispielsweise, mit der Lieferheld App, wird dadurch ganz einfach, denn die Applikation ist das mobile Pendant zum Service im Internet. Die Anwendung kann kostenfrei heruntergeladen werden und ist nach wenigen Sekunden der Installation, bereit zur Benutzung. Der iTunes-Shop oder der Android-Market bieten die App kostenlos zum Download an. Somit ist es jedem Smartphone-Nutzer möglich die Anwendung zu nutzen.

Die Anwendung der Lieferheld-App

Das System von Lieferheld, welches die User von der Online-Plattform bereits kennen, wird auch in der App weitergeführt. Die einzelnen Anbieter werden mit Zusatzinformationen, wie dem Logo, Bewertungen und Öffnungszeiten versehen und insgesamt aufgelistet. So bekommt der Nutzer schnell einen Einblick, was angeboten wird. Durch die Eingabe der gewünschten Postleitzahl können Bringdienste gefiltert und dem User so übersichtlich präsentiert werden. Die Bestellung kann mobil, an beliebigen Standorten erfolgen. Wenn die Postleitzahl bekannt ist, kann diese eingetragen werden, wenn diese jedoch unbekannt ist, bietet Lieferheld die Postleitzahl-Erkennung, bei dem der Standort des Smartphone mittels GPS angefragt wird. Nun muss nur das Gericht gewählt werden und die Bestellung mit Angabe der Lieferadresse abgeschickt werden.
Eine weitere Funktion ist die Favoritenliste oder die Bestellung mit einem Klick, bei der alte Bestellungen sofort erneut abgeschickt werden können.

Die Vorteile der App

Lästige Telefonate mit Verständigungsproblemen gehören somit der Vergangenheit an. Flyer, die wahrscheinlich nicht mehr aktuell sind, müssen auch nicht mehr zu Hause aufbewahrt werden, denn die Speisekarten der App sind immer aktuell. Zudem spart man noch eine Menge Zeit, denn die Bestellung kann von unterwegs getätigt werden und Wartezeiten werden so reduziert.

Quelle

http://www.lieferheld.de/apps/

Seite 1 von 11