Archiv nach Schlagworten: hotfix

ATI Catalyst 10.9 – Schon wieder Probleme mit fglrx bei der Installation

Catalyst_1Eigentlich liesen sich die propritären AMD-Treiber fglrx mit dem fglrx-Installer, wie schon seit [intlink id=“1404″ type=“post“]Catalyst 10-7 gewohnt[/intlink] ohne Probleme bauen. Egal unter welcher Kernel-Version, es wird immer ein Set von DEB-Paketen erstellt. Nur leider klappt es nicht, nach Installation des aktuellen Update-Kernels 2.6.32-25, das fglrx-Kernel-Modul zu installieren. Die Installation bricht mit einer DKMS-Fehlermeldung mit Verweis auf die make.log ab.

DKMS make.log for fglrx-8.771 for kernel 2.6.32-25-generic (x86_64)
Do 30. Sep 17:26:23 CEST 2010
AMD kernel module generator version 2.1
doing Makefile based build for kernel 2.6.x and higher
rm -rf *.c *.h *.o *.ko *.GCC* .??* *.symvers
make -C /lib/modules/2.6.32-25-generic/build SUBDIRS=/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x modules
make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/src/linux-headers-2.6.32-25-generic'
  CC [M]  /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/firegl_public.o
In file included from /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/firegl_public.c:451:
/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/drm_proc.h: In function ‘FGLDRM__vma_info’:
/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/drm_proc.h:497: warning: format ‘%08lx’ expects type ‘long unsigned int’, but argument 5 has type ‘phys_addr_t’
  CC [M]  /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_acpi.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_agp.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_debug.o
  CC [M]  /var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_ioctl.o
/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_ioctl.c: In function ‘KCL_IOCTL_AllocUserSpace32’:
/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_ioctl.c:196: error: implicit declaration of function ‘compat_alloc_user_space’
/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_ioctl.c:196: warning: return makes pointer from integer without a cast
make[2]: *** [/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x/kcl_ioctl.o] Fehler 1
make[1]: *** [_module_/var/lib/dkms/fglrx/8.771/build/2.6.x] Fehler 2
make[1]: Verlasse Verzeichnis '/usr/src/linux-headers-2.6.32-25-generic'
make: *** [kmod_build] Fehler 2
build failed with return value 2

Weiterlesen »

Google Earth: Fehler beim Laden von KML-Dateien unter deutschen Ubuntu

So ungefähr ab Version 5.0 bemerkte ich einen seltsamen Fehler in Google Earth, das bis dahin anstandlos unter Ubuntu funktioniert hatte. Alle Ortsmarken (Placemarks) unter „MyPlaces“ schienen verschwunden, das heisst sie waren noch in der Baumansicht sichtbar wurden aber wie von Geisterhand alle auf einen bestimmten Punkt verschoben. Das gleiche passierte dann auch mit allen Ortsmarken von KML-Dateien die nachgeladen wurden, egal woher sie stammten.

Weiterlesen »

Hotfix – Starcraft II bringt Grafikkarten zum Glühen

Bei Spielen gehört es schon wie bei Betriebssystemen zur Normalität das man Patches einspiel oder Hotfixes ausführt, um die gröbsten Fehler zu beseitigen. Dieses mal hat es mit Starcraft II eines der lang erwarteten Hypespiele erwischt.

So kann es passieren, das Starcraft gerade in Spielszenen mit wenig Komplexität die Grafikkarten zu Höchstleistungen antreibt, da scheinbar keine Beschränkung der Zahl der produzierten Bilder pro Sekunde (FPS) existiert. Dies kann dazu führen das einige Grafikkarten sich stark erhitzen, abschalten oder im Extremfall mit einem Defekt ausfallen.

Starcraft II Logo

Weiterlesen »

Windows7 / Windows 2008 Server R2 Problem – Große HDD ist nach Hibernate nicht mehr auffindbar

software-bug-sign

KB977178 – Hotfix gegen Abstürze bei großen SATA-Festplatten

 

Microsoft hat inzwischen bestätigt, sass mit Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Probleme bei dem Aufwecken aus dem Standby oder Hibernate geben kann. Außer das kein Zugriff auf die Festplatte mehr möglich ist kann es auch zu verschiedenen Bluescreen-Fehlercodes kommen ( "0X0000007A"), dies trifft bei einigen Sata-Festplatten mit mindestens 1 TB Speicherkapazität auf. Der Fehler soll auf die Sata-Treiber zurück zu führen sein, welche dafür sorgen, dass nach dem Standby oder Ruhezustand Laufwerke und somit auch die Festplatten nach spätestens 10 Sekunden wieder bereitstehen sollen. Dauert dieser Vorgang jedoch u.U länger als 10 Sekunden führt dies zu einen Timeout Fehler und unterbricht den Aufwachprozess.

Weiterlesen »

Seite 1 von 11