Archiv nach Kategorien: Virtualisierung

Linux LVM: geschachtelte Partitionen mounten / einhängen

Flattr this!

LVM als System zur flexiblen Partitionierung von Datenträgern unter Linux, wird immer populärer und das auch zurecht. LVM bietet wesentlich bessere Möglichkeiten zur nachträglichen Größenanpassung der Strukturen.

Aber in Verbindung mit Virtualisierung kann man plötzlich vor ganz neuen Problemen stehen. So verwendet z.B. unteranderem Xen die Volumes eines LVM-partitioniertes Storage als Speicherort für die Daten der VMs.

Weiterlesen »

VirtualBox: UUID einer virtuellen Festplatte ändern

Flattr this!

Wahrlich kein alltägliches Problem. Aber es dürfte genug Leute geben, die wie ich genauso gerne mal manuell an virtuellen Maschinen basteln. Möchte man dann versuchen eine geclonte oder kopierte virtuelle Festplatte bei einer Maschine erneut einzuhängen, quittiert VirtualBox dies mit einer Fehlermeldung

Cannot register the hard disk '...' with UUID {...} because a hard disk '...' with UUID {...} already exists in the media registry ..

Aber das Problem ist schnell gelöst, man muss dem neuen Exemplar der kopierten Platte eine neue UUID geben.
Weiterlesen »

VirtualBox 4.0 – Oracle bringt neue Hauptversion heraus

Flattr this!

oracle VirtualBox LogoIch setze nun schon seit einer Weile VirtualBox als kleine Virtualisierungslösung ein und habe es  bis heute nicht bereut. Oracle scheint sich bei Virtualisierungslösungen im Gegensatz zu VMware intensiver, um das Segment der Privatleute bzw. Small-Business-Kunden zu kümmern. Ein Beweis dafür ist das Oracle nach einigen Betaversionen nun die nächste große Version von VirtualBox veröffentlicht hat (natürlich mit breiter Unterstützung verschiedenster Linux-Distributionen) und sich somit sehr um die aktive Weiterentwicklung bemüht.

Weiterlesen »

Fehlermeldung Virtualbox: can’t operate in VMX root mode

Flattr this!

oracle VirtualBox LogoZum Thema VirtualBox wird es wohl noch eine ganze Reihe an Artikeln hier geben. Anlass ist der (lang fällige) Umstieg von VMware Server auf VirtualBox mit Ubuntu als Host-Plattform. Gleich nach der erfolgreichen Installation bremste mich eine Fehlermeldung beim Starten einer konvertierten vMaschine aus.

 

 

VirtualBox can’t operate in VMX root mode. Please disable the KVM kernel extension, recompile your kernel and reboot (VERR_VMX_IN_VMX_ROOT_MODE).

Weiterlesen »

VirtualBox: VMDK-Images zu VDI-Images convertieren einfach & schnell

Flattr this!

oracle VirtualBox LogoAktuell vollziehe ich gerade den seit langem fälligen Umstieg von VMware Server auf VirtualBox mit Ubuntu als Host-Plattform. VirtualBox kommt übrigens schon von Haus aus mit kompletter DKMS-Unterstützung daher, das vereinfacht Kernel-Updates ungemein, keine ständigen Neucompilierungen von VMware-Kernel-Modulen mehr.

Gleich nach der erfolgreichen Installation und den ersten laufenden vMaschinen, machte ich mich daran meine Sammlung von vMaschinen von VMware zu VirtualBox zu migieren. Was mit dem aktuellen VirtualBox 3.2 eigentlich kinderleicht ist, da es direkt das Containerformat VMDK von VMware unterstützt.

Um eine virtuelle Maschine unter VirtualBox erstmal zum Laufen zubringen, ist das eine feine Sache, aber langfristig möchte man schon die vollen Möglichkeiten des nativen VDI Container-Formats von VirtualBox nutzen.

Weiterlesen »

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
n/a