WordPress: Benchmarking von Caching-Plugins

Sobald sich beim eigenen WordPress-Blog der Erfolg einstellt und die Besucherzahlen zunehmen, wird man bemerken wie Performance-lastig ein WP-Blog sein kann. Insbesondere je mehr Plugins, Widgets und Features man aktiv in einem Blog benutzt. Wenn dann anstatt 100 Besucher am Tag mal 100 Besuche in der Minute kommen, geht ganz schnell der Webserver in die Knie und das besonders wenn in Form von Shared-Hostings eine ganze Anzahl an Projekten und Webseiten auf einem Server liegen.

Um die negativen Folgen für Server, Projekte und die eigenen Besucher abzufangen, kann man mittels Caching-Verfahren versuchen die Performance einer Websoftware wie WordPress deutlich zu verbessern. Grundsätzliche Idee des Cachings ist, aufwendige Verarbeitungsschritte zwischen zu speichern und über kurze bis mittlere Zeiträume die gespeicherten Ergebnisse auszuliefern. So sind zum Teil für eine einzige Darstellung eines einzelnen Artikels eine ganz Reihe an Datenbankabfragen und Lesevorgängen an Dateien notwendig die Zeit und Performance kosten. Mit Caching wird das Ganze auf den Abruf einer einzelnen Datei reduziert.

Da sich in den meisten Fällen ein Blog-Artikel nur sehr wenig ändert (z.B. ein Kommentar wird geschrieben), macht es absolut Sinn den Besuchern nur die gecachten Inhalte zu presentieren und nur bei einer Änderung den Cache zu löschen bzw. neu  aufzubauen.

Im Fall von WordPress hat es sich durchgesetzt das Caching über WP-eigene Plugins auszuführen, die erlaubt eine optimale Kontrolle über das Cachemanagement. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Cache-Plugins (z.B. WP SuperCache, Hyper Cache, W3 TotalCache) und so stellt man sich schnell die Frage: Welches eignet sich am Besten für mich ?

Als Hilfestellung für die Auswahl des richtigen Caching-Plugins hat Kyle Robinson Young einen Blog-Artikel mit einen ausführlichen Benchmark-Test über die verschiedenen Plugins geschrieben.  Und wie die Ergebnisse schnell zeigen, bietet Caching ein enormes Potential. So kann man mit Hyper Cache fast eine Beschleunigung um den Faktor 10 (!!) erzielen !

Wobei die anderen Plugins wie WP SuperCache und W3 TotalCache nur eine minimal schlechtere Leistung abgeben. Insgesamt kann aber Hyper Cache auch noch durch eine recht einfache Bedienung glänzen, die auch Anfänger nicht durch zu viele und kryptische Optionen überfordert.

 

Links

http://www.tutorial9.net/web-tutorials/wordpress-caching-whats-the-best-caching-plugin

http://cd34.com/blog/scalability/wordpress-cache-plugin-benchmarks

http://wordpress.org/extend/plugins/wp-super-cache

http://wordpress.org/extend/plugins/w3-total-cache

http://wordpress.org/extend/plugins/hyper-cache

 

Send to Kindle
Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>