10 Antworten

  1. Lonesome Walker
    3. Januar 2016

    Einfach eine zweite Netzwerkkarte (welche man in einem Server ohnehin haben sollte), und schon ist das kein Problem mehr…

    Hat mich heute nach dem Update auch getroffen, einfach Kabel umgesteckt, et voila 😎

    Antworten

    • Stefan Schwalm
      3. Januar 2016

      Die damalige Generation von Servern (egal ob von HP, IBM oder Dell) besaß in der Regel schon 2 Interfaces. Heute sind schon 4 die Regel.

      Aber allen ist gemeinsam das identische Chipsätze sie steuern. Hier müsste man dann extra etwas von einem Fremdhersteller dazustecken, da dürfte es wohl Fragen vom Management geben, die man gut begründen sollte.

      Nach mittlerweile 5 Jahren hat sich meine ich diese Situation aber schon erheblich gebessert. Waren wohl nur Kinderkrankheiten die sich anfangs mit der Änderung der Kernel-Treiber-Policy ergeben haben.

      Antworten

  2. SirLean
    6. September 2014

    Genau das wäre mir beinahe passiert! Danke für solche Seiten + Autoren.

    Antworten

  3. Classificados do Rio
    20. November 2012

    Danke auf das Firmware-Package auch häüfiger aufgeräumt, bzw. was gravierender ist wurde da zum Teil vergessen eine Minimum-Kernel-Version anzugeben !!

    Antworten

  4. RN
    9. März 2012

    Danke für diesen Tipp! Hat mir glatt den Hintern gerettet! 🙂

    Antworten

    • schwalm
      9. März 2012

      Das freut mich, das der Tipp nach so langer Zeit noch seine Wirkung zeigt !

      Wobei wie ich vor einiger Zeit schmerzlich feststellen musste, sollte man sich bewusst sein das die Firmware-* Packages jeweils nur für relativ aktuelle Kernel gelten !
      Zögert man auf einem System das eigentliche Kernel-Upgrade zu lange heraus. kann es passieren das plötzlich bei einem Systemstart Firmwaremodule fehlen !

      Wie es scheint wird in den Firmware-Package auch häüfiger aufgeräumt, bzw. was gravierender ist wurde da zum Teil vergessen eine Minimum-Kernel-Version anzugeben !!
      Sonst würde APT zumindest meckern wenn ein Firmware-Package installiert werden soll was gar keine Binaries zu den entsprechenden Treiber-Modulen des Kernels enthält.

      Antworten

  5. x-window
    10. Mai 2011

    dumm ist nur, dass ohne Netzwerkkarte mir die anpassung des apt nichts bringt, da ein zugriff auf den mirror übers netz ja nicht geht.
    das .deb paket während der installation einzuspielen geht auch nicht, da die installer shell keinen paketmanager enthält.

    so bleibt nur, das firmware-file aus einem anderen system zu pfriemeln oder im www danach zu suchen und das ding während der installation von einem gemounteten usb-stick rein zu kopieren … damit ist die einfache netinst-methode wirklich unschön geworden – wenigstens die netzwerkkarten-fw hätte man ja drinlassen können……

    Antworten

    • schwalm
      11. Mai 2011

      Eventuell könnte man ja das aktuelle firmware-linux-nonfree package mit in das netboot.iso mit einbauen. Auf den netboot-CDs wie auch allen anderen Installer-CDs ist ein kleines Mini-Repository enthalten. Ob aber der Installer nun einfach alle Pakete installiert, ist aber weiterhin fraglich, aber zumindest hat man es dann schon mal “an Board” bei der Installation.

      Ich denke mal das auf der Installationsconsole zwar nicht APT aber zumindest dpkg als Installer verfügbar ist, damit sollte sich das Firmware-Paket auch mittels
      dpkg -i Paketdatei von der Console aus installieren lassen ?

      Das ist leider richtig das das Problem auf diese Weise quasi zum echten Show-Stopper wird, wenn man Linux ausprobieren möchte. Ich denke mal das Debian da leider keine “Non-free” per Default mit auf eine offizielle Installer-CD bringen wird, das dies ja genau die rechtlichen Probleme mit sich bringt.

      Antworten

  6. contraceptive methods
    29. August 2010

    Good article Thank you so much

    Antworten

  7. investment earnings
    13. August 2010

    Good job. I’m definitely going to bookmark you!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang
Mobil Desktop