Grub2-Bootloader mittels Linux-Boot-CD reparieren

Wer häufiger an Linux-Systemen „rumbastelt“ stand bestimmt schon einmal vor diesem Problem. Insbesondere wenn man Dateisystem verschiebt, cloned oder anderweitig verändert und der Grub-Bootloader danach ein Linuxsystem nicht mehr ordnungsgemäss booten will. Wenn man in so einem Fall eine Linux-Boot-CD wie die SystemRescueCD oder die GRML zur Hand hat, dann ist das Problem schnell beseitigt.

Nachdem man eine Linux-Boot-CD fertig gebootet hat, sollte man zunächst die System-Partition des betreffenden Linux mounten (einbinden).

mount /dev/sdXY /mnt

Das device sdXY soll im folgenden die oben genannte System-Partition bezeichnen, wobei X in der Regel für einen Kleinbuchstaben steht und Y mit einer Zahl die Partitionsnummer angibt.

  • sofern vorhanden sollte nun auch eine zusätzliche /boot – Partition eingebunden werden.
mount /dev/sdXZ /mnt/boot
  • nun müssen Vorbereitungen für den Wechsel einer Root-Container-Umgebung vorgenommen werden.
mount -o bind /dev /mnt/dev
mount -o bind /sys /mnt/sys
mount -t proc /proc /mnt/proc
cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab
  • den temporären Wechsel der Root-Umgebung nun durchführen
chroot /mnt /bin/bash
  • nun kann mittels der Konfiguration des Ziel-Linux-Systems dessen Grub2-Bootloader erneut installiert werden
grub-install /dev/sdX
grub-install --recheck /dev/sdX
update-grub

wenn alles fehlerlos verläuft kann man die temporäre Root-Umgebung kann man mittels „Strg + D“ wieder verlassen und das reparierte System rebooten, welches nun wieder entsprechend durchbooten sollte.

Links

http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB_2/Reparatur

Send to Kindle
Kommentar schreiben

1 Kommentare.

  1. Server bootet nicht mehr von /dev/sda2 - Howtoforge Forum - pingback on 12. Dezember 2012 um 14:27

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Trackbacks und Pingbacks: